Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Five Seconds to Spare

Originaltitel: FIVE SECONDS TO SPARE

Thriller

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Matrix Films/Scala
Länge: 98 Minuten
Erstauffuehrung: 30.10.2000 Video/27.12.2000 DVD
DVD-Anbieter: e-m-s (FF P&S, DD5.1 dt., DD2.0 engl.)

Darsteller: Andy Serkis, Max Beesley (William), Sean Pertwee, Valentina Cervi, Lee Ross

Produzent: Amanda Posey, Torsten Leschly

Regie: Tom Connolly

Drehbuch: Tom Connolly

Kamera: Ashley Rowe

Musik: Ben Pope

Schnitt: Caroline Biggerstaff

Vorlage: Jonathan Coe

Inhalt

Ein ambitionierter Rockmusiker gerät mit seiner Band an einen Manager mit Punk-Vergangenheit, der ihm zwar tatsächlich einen Vertrag verschafft, ihn aber zugleich in Intrigen verwickelt, die in Drogenkriminalität und Mord gipfeln, nachdem sich der Musiker in die Ex-Freundin seines vorgeblichen Gönners verliebt hat. Ein ambitioniert entwickelter und überzeugend gespielter Thriller, der das Genre zu einer Milieustudie der Musikszene Londons nutzt und in entsprechenden Farben gehalten ist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)