Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Einsamkeit der Krokodile

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Olga-Film/ZDF
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 17.5.2001

Darsteller: Janek Rieke (Elias), Thomas Schmauser (Günther), Julia Jäger (Heike), Rosemarie Fendel (Frau Sperl), Renate Krößner (Friede), Ernst Stötzner (Helmut), Dynelle Rhodes (Mary), Arndt Schwering-Sohnrey (Roland)

Produzent: Molly von Fürstenberg, Harry Kügler

Regie: Jobst Oetzmann

Drehbuch: Jobst Oetzmann

Kamera: Hanno Lentz

Musik: Dieter Schleip

Schnitt: Christel Sukow

Vorlage: Dirk Kurbjuweit

Inhalt

Ein lebensunsicherer Journalist begibt sich auf die Spur eines jungen Außenseiters, der sich nach einer repressiven, von Zwängen, Lieb- und Verständnislosigkeit geprägten Kindheit und Jugend in einem ostwestfälischen Dorf das Leben nahm. Dabei werden seine Nachforschungen zunehmend zum Rettungsanker des eigenen, nicht minder gefährdeten Daseins. Ein facettenreich zwischen schwarz-humoriger Posse und tieftrauriger Tragödie angesiedelter Film, der ebenso spielerisch wie raffiniert menschliche Befindlichkeiten zwischen utopischer Aufbruchsstimmung und resignativer Anpassung auslotet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)