Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Grinch

Originaltitel: HOW THE GRINCH STOLE CHRISTMAS

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Imagine Entertainment/Universal Pictures
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 23.11.2000/20.11.2001 Video & DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)

Darsteller: Jim Carrey (Der Grinch), Taylor Momsen (Cindy Lou Who), Jeffrey Tambor (Bürgermeister May Who), Bill Irvin (Lou Lou Who), Christine Baranski (Martha May Whovier), Molly Shannon (Betty Lou Who), Clint Howard (Whobris)

Produzent: Brian Grazer, Todd Hallowell

Regie: Ron Howard

Drehbuch: Peter S. Seaman, Jeffrey Price

Kamera: Don Peterman

Musik: James Horner

Schnitt: Dan Hanley, Mike Hill

Vorlage: Theodor S. Geisel

Auszeichnungen

Oscar (2001, Bestes Make-up), Oscar (2001, Bestes Make-up)

Inhalt

Adaption eines in Amerika beliebten Weihnachtsmärchens über ein Fabelwesen mit dünnen Fingern und grünem Zottelfell, das den Menschen den Heiligen Abend verdrießen will. Komischer Fantasy-Film, der sich mit immensem Budget und Jim Carrey in der Hauptrolle auf die Suche nach der Bedeutung von Weihnachten macht und eine wüste Mischung aus Kitsch und Galle anrichtet. Bei aller Turbulenz schlägt er durchaus auch hintergründige Töne an.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)