Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

alaska.de

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Bioskop Film/Studio Babelsberg Independents/Kinowelt/ORB/Shorts Productions
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.1.2001/6.11.2001 Video & DVD
DVD-Anbieter: Arthaus (16:9, 2.35:1, DD2.0 dt.)

Darsteller: Jana Pallaske (Sabine), Frank Droese (Eddie), Toni Blume (Micha), Nele Steffen (Coco), Willhelm Benner (Stefan)

Produzent: Eberhard Junkersdorf, Dietmar Güntsche

Regie: Esther Gronenborn

Drehbuch: Ester Gronenborn

Kamera: Jan Fehse

Musik: MoserMeyerDöring

Schnitt: Christian Lonk

Inhalt

Eine Schülerin, die zu ihrem Vater in eine Plattenbausiedlung am Rande Berlins zieht, findet zunächst unter den Gleichaltrigen keinen Anschluss. Sie gerät in ernste Schwierigkeiten, als sie zufällig beobachtet, wie ein türkischer Jugendlicher ermordet wird. Ein atmosphärisch dichter Genrefilm mit überzeugenden (Laien-)Darstellern, der trotz genauer Milieubeschreibung keine Sozialanklage anstrebt, sondern als Thriller mit realem Hintergrund verstanden werden will. Durch die auf Rasanz getrimmte Schnitttechnik büßt er zwangsläufig einen Teil seiner psychologischen Identität ein.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)