Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Thomas, die fantastische Lokomotive

Originaltitel: THOMAS AND THE MAGIC RAILROAD, Verweistitel: Thomas und die fantastische Lokomotive

Fantasyfilm, Kinderfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Destination Films/Gullain Pic./Barry London/Brent Baum
Länge: 86 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 26.10.2000/30.5.2001 Video/10.10.2001 DVD
DVD-Anbieter: Concorde (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Alec Baldwin (Schaffner), Cody McMains (Patch), Peter Fonda (Burnett Stone), Mara Wilson (Lily), Russell Means (Billy Twofeathers), Jared Wall (Junger Burnett), Laura Bower (junge Tasha), Lori Hallier (Lilys Mutter), Michael E. Rodgers (Herr Schaffner jr.)

Produzent: Britt Allcroft, Phil Fehrle

Regie: Britt Allcroft

Drehbuch: Britt Allcroft

Kamera: Paul Ryan

Musik: Hummie Mann

Schnitt: Ron Wisman

Inhalt

Auf einer verwunschenen Insel lebende sprechende Dampflokomotiven müssen sich gegen die Zerstörungswut einer martialischen Diesellok zur Wehr setzen, wobei ihnen auch Menschen aus der realen Welt zu Hilfe eilen. Fantasy-Abenteuer, das ohne digitale Animation und überbordende Spezialeffekte auskommt. Die Realszenen erreichen zwar nicht den Charme der Tricksequenzen, doch die liebenswert unaufgeregte Art der Inszenierung unterhält gerade die jüngsten Kinogänger auf angenehme Weise.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)