Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gripsholm

Originaltitel: GRIPSHOLM

Produktionsland: Deutschland/Schweiz/Österreich
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Thomas Wilkening Filmgesellschaft/Kinowelt/Catpics/Dor Film
Länge: 104 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 16.11.2000/26.6.2001 Video/31.7.2001 DVD/1.1.2008 3sat
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Ulrich Noethen (Kurt), Heike Makatsch (Prinzessin), Jasmin Tabatabai (Billie), Marcus Thomas (Karlchen), Sara Föttinger (Ada), Anette Felber (Frau Adriani), Inger Nilsson (Frau Andresson)

Produzent: Thomas Wilkening, Ulrich Limmer, Alfi Sinniger, Danny Krausz, Kurt Stocker

Regie: Xavier Koller

Drehbuch: Stefan Kolditz

Kamera: Pio Corradi

Musik: Kol Simcha

Schnitt: Patricia Rommel

Vorlage: Kurt Tucholsky

Inhalt

Der Autor und Journalist Kurt Tucholsky begibt sich mit seiner Geliebten sowie dem Auftrag, eine Liebesgeschichte zu schreiben, auf einen Sommerurlaub nach Schweden. Vor der Kulisse des idyllisch gelegenen Schlosses Gripsholm erlebt das Paar kleine Sommerabenteuer, die durch den Besuch zweier Freunde unterbrochen werden. Eine melancholisch-schwere Romanze, frei nach Motiven aus Tucholskys Roman Schloss Gripsholm". Filmhandwerklich exzellent, kann der Film nicht die Widersprüche zwischen historischer Romanze und politisch-biografischer Skizze auflösen. Große Wirkung erzielt er vor allem in Einzelszenen, in denen Kamera und Filmmusik eine symbiotische Verbindung eingehen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)