Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Lied der treuen Chunhyang

Originaltitel: CHUNHYANG

Produktionsland: Südkorea
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Taehung Pictures
Länge: 120 Minuten
Erstauffuehrung: 1.2.2006 arte

Darsteller: Lee Hyo-jeong (Chunhyang Sung), Cho Seung-woo (Mongryong Lee), Kim Sung-nyu (Wolmae, Mutter von Chunyang), Choi Ji-young (Gouverneur Lee, Vater von Mongryong), Kim Hak-young

Produzent: Kim Dong-ju, Seok Dong-jun

Regie: Im Kwon-Taek

Drehbuch: Kang Hye-yun, Kim Myung-Gon, Cho Sang-hyun

Kamera: Jung Il-Sung

Musik: Kim Chong-gil

Schnitt: Park Seon-deok

Inhalt

Im 18. Jahrhundert verlieben sich der Sohn eines Gouverneurs und eine Kurtisanentochter ineinander und schwören sich trotz des Standesunterschieds ewige Treue. Als das Paar durch höhere Gewalt auseinander gerissen wird und er in der Stadt sein Studium beendet, versucht der neue Gouverneur der Provinz, die schöne Frau zu seiner Kurtisane zu machen. Als sie sich widersetzt, hat sie Höllenqualen zu erdulden. Opulente Verfilmung des berühmtesten koreanischen Märchens, die die Grenzen zwischen Film und Theater verwischt. Am Beginn steht die koreanische Ein-Mann-Oper Pansori, deren Sänger die ergreifende Geschichte vorträgt, dann vermischen sich Handlung und Gesang zu einer faszinierenden ästhetischen Einheit, deren Sogwirkung man sich kaum entziehen kann. Ein Genuss, der ein eigenes stilisiertes Universum beschert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)