Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Cut

Originaltitel: CUT

Horrorfilm, Psychothriller

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: MBP/Mushroom Pictures/Beyond Films
Länge: 79 Minuten
FSK: ab 18
Erstauffuehrung: 31.10.2000 Video & DVD
DVD-Anbieter: Sun Film (16:9, 1.85:1, DD.5.1 engl./dt.)

Darsteller: Molly Ringwald (Vanessa), Jessica Napier (Raffy), Simon Bossell (Bobby), Kylie Minogue (Hilary Jacobs), Sarah Kants (Hester)

Produzent: Martin Fabinyi, Bill Bennett, Jennifer Bennett

Regie: Kimble Rendall

Drehbuch: David Warner, Mark Lamprell

Kamera: David Foreman

Musik: Guy Gross

Schnitt: Henry Dangar

Inhalt

Bei den Dreharbeiten zu einem Slasher-Film wird die junge Regisseurin von ihrem männlichen Hauptdarsteller umgebracht. Schlimmer noch, immer wenn die Rudimente des Films vorgeführt werden, sind Tote zu beklagen. Als die Tochter der vor 14 Jahren Ermordeten den Film vollenden will, setzt sich der auf Zelluloid gebannte Fluch fort. Ein im Ansatz reizvolles Gedankenspiel über die Kraft des Kinos, sich eine eigene Realität zu schaffen, das sein Potenzial allerdings nicht nutzt, sondern den Genre-Konventionen verhaftet bleibt und die dunklen Seite der magischen Kräfte des Kinos aus den Augen verliert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)