Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Takedown

Originaltitel: TAKEDOWN, Verweistitel: Takedown - Sie dachten, Computer wären sicher

Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Dimension/Millinium
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 20.2.2001 Video/15.04.2003 Video & DVD
DVD-Anbieter: Planet Media (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)

Darsteller: Skeet Ulrich (Kevin Mitnick), Russell Wong (Tsutomu Shimomura), Angela Featherstone (Julia), Donal Logue (Alex Lowe), Tom Berenger (McCoy Rollins), Christopher McDonald (Mitch Gibson)

Produzent: Brad Weston, John Thompson

Regie: Joe Chappelle

Drehbuch: David Newman, Leslie Newman, John Danza, Howard A. Rodman

Kamera: Dermott Downs

Musik: Chris Holmes

Schnitt: Joe Rabig

Vorlage: Tsutomu Shimomura, John Markoff

Inhalt

Ein professioneller Computerhacker wird durch den Fernsehauftritt eines japanischstämmigen Sicherheitsexperten dazu verführt, einen Code zu knacken, mit dessen Hilfe Handy in Abhörgeräte umfunktioniert werden können. Als er dabei einen Virus findet, der die Energieversorgung ganzer Städte lahm legen kann, wird er zum Sicherheitsrisiko und erhält durch den Sicherheitsfachmann einen ebenbürtigen Gegner. High-Tech-Thriller nach einer authentischen Geschichte, der seinen negativen Helden als Guerilla-Kämpfer gegen einen allgegenwärtigen Überwachungsstaat vorstellt, dem der Zugang zur wirklichen Welt entgleitet. Die politisch-ethischen Dimensionen der Geschichte rücken angesichts effektvoll inszenierter Hackeraction in den Hintergrund.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)