Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Progeny - Höllenbrut

Originaltitel: PROGENY, Verweistitel: Höllenbrut

Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Fries Film Group/Progeny Films
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 18
Erstauffuehrung: 3.1.2000 Video

Darsteller: Arnold Vosloo (Dr. Craig Burton), Jillian McWhirter (Sherry Burton), Brad Dourif (Dr. Bert Clavell), Lindsay Crouse (Dr. Susan Lamarche), Wilford Brimley (Dr. David Wetherly)

Produzent: Jack F. Murphy, Henry Seggerman

Regie: Brian Yuzna

Drehbuch: Aubrey Solomon

Kamera: James Hawkinson

Musik: Steven Morrell

Schnitt: Christopher Roth, Harry B. Miller III

Inhalt

Unter Hypnose der Frau erfährt ein amerikanisches Ehepaar, das sie das Kind von Außerirdischen austrägt. Sie will dies nicht wahr haben, doch als die Ehe immer mehr leidet, der Mann seinen Job als Arzt verliert und von seiner Frau isoliert wird, entschließt er sich zu einer Verzweiflungstat: Er will den Fötus aus ihrem Leib heraus operieren. Horrorfilm, der seine bittere Geschichte konsequent durchbuchstabiert und weitgehend ohne grobe Schockeffekte auskommt. Zum Ende geht es allerdings etwas ekliger zu, auch wenn sich alles in erträglichen Grenzen hält. Die ungeklärte Frage wie in vielen anderen ähnlichen Produktion: Sind die Aliens auf Verbrüderung aus oder wollen sie den Menschheit unterwandern?


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)