Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Resurrection - Die Auferstehung

Originaltitel: RESURRECTION

Psychothriller

Produktionsland: USA/Kanada
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Interlight/Baldwin-Cohen Prod.
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 13.6.2000 Video/17.10.2000 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., DS dt.)

Darsteller: Christopher Lambert (John Prudhomme), Leland Orser (Andrew Hollingworth), Barbara Tyson (Sara Prudhomme), Robert Joy (Killer), Rick Fox (Detective Scholfield), James Kidnie (Walter Chibley)

Produzent: Howard Baldwin, Christopher Lambert, Patrick Choi, Nile Niami

Regie: Russell Mulcahy

Drehbuch: Brad Mirman

Kamera: Jonathan Freeman

Musik: James McGrath

Schnitt: Gordon McClellan

Vorlage: Christopher Lambert, Brad Mirman

Inhalt

Serienmorde in Chicago: Sechs Wochen vor Ostern beginnt eine Mordserie, der 33 Jahre alte Männer mit den Namen der Apostel zum Opfer fallen. Rasch wird klar: Der Täter, der eindeutige Spuren hinterlässt, will sich aus Leichenteilen der verstümmelten Opfer einen eigenen Christus basteln". Makabrer Psychothriller, der nie die Intensität der eindeutig zitierten Vorbilder erreicht, sondern seinen Erfolg in schamlos ausgestellten Gewaltszenen sucht. Die Charaktere bleiben trotz vertiefender Anlagen konturlos, die religiöse Motivation aufgesetzt und ohne Sinn. Eine schwache Genre-Geschichte ohne jede Originalität, dafür aber in schlampiger Inszenierung."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)