Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Harte Jungs

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Constantin Film
Länge: 83 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 30.3.2000/17.10.2000 Video/8.2.2001 DVD
DVD-Anbieter: VCL (1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Tobias Schenke (Florian), Axel Stein (Red Bull), Luise Helm (Lisa), Mina Tander (Leonie), Sissi Perlinger (Flos Mutter), Tom Lass (Dirk), Stefan Jürgens (Flos Vater), Tina Ruland (Frau Matthys)

Produzent: Bernd Eichinger, Martin Moszkowicz

Regie: Marc Rothemund

Drehbuch: Granz Henman

Kamera: Hans-Günther Bücking

Musik: Johnny Klimek, Xaver Naudascher

Schnitt: Sandy Saffeels

Inhalt

Ein heftig pubertierender Oberschüler aus kleinbürgerlichem Hause wird eines Morgens von einer ihm fremden Stimme geweckt: sein eigenes Geschlechtsteil meldet sich zu Wort. Fortan will es Einfluss auf den Alltag des jungen Mannes nehmen, kommentiert und witzelt in respektlosem Tonfall und will vor allem endlich einen Zugang zum anderen Geschlecht finden. Eine in jeder Hinsicht missratene Komödie, die sich auf eine literarische Vorlage von Alberto Moarvia bezieht, aber lediglich wie ein überlanger chauvinistischer Herrenwitz daherkommt. Hinter der vorgeblichen Freizügigkeit offenbaren sich Doppelmoral und Lustfeindlichkeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)