Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der tote Taucher im Wald

Kriminalfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Helkon Media Filmproduktion/MME/Me, Myself & Eye/Studio Babelsberg Independents
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 6.4.2000/17.10.2000 Video

Darsteller: Dieter Pfaff (Konrad Hartwich), Jens Schäfer (Tobias Kutschke), Axel Milberg (Lothar Blanck), Niki Greb (Charly Sternberg), Ingo Naujoks (Harry Minx), Michael Kind (Bruno Bergmann), Uwe Ochsenknecht (Udo Tiburski), Johannes B. Kerner (Jogger)

Produzent: Werner Koenig, Nils Dünker

Regie: Marcus O. Rosenmüller

Drehbuch: Peter Dollinger, Marcus O. Rosenmüller

Kamera: Ekkehart Pollack

Musik: Reinhold Heil

Schnitt: Raimund Vienken

Inhalt

In einem Wald nahe einer ostdeutschen Provinzstadt werden ein toter Taucher und die Leiche eines Mädchens gefunden. Ein Kommissar, der bislang von solchen Verbrechen verschont geblieben ist, will die Fälle vor seiner Pensionierung aufklären und entdeckt, dass fast die ganze Stadt darin verstrickt ist. Lakonischer Versuch eines schwarz-humorigen Krimis, bei dem weder auf soziale Genauigkeit noch auf psychologische Details Wert gelegt wird, sondern vor allem technische Finessen triumphieren. Statt Spannung und atmosphärischer Dichte erzeugt der überlange, zudem brutale Videoclip dabei aber nur anstrengende Langeweile.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)