Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schöne Venus

Originaltitel: VENUS BEAUTE (INSTITUTE)

Tragikomödie

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Agat/Arte France Cinema/Tabo Tabo/Canal +/Sofia Sofinergie 4
Länge: 105 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 6.4.2000

Darsteller: Nathalie Baye (Angèle), Bulle Ogier (Nadine), Mathilde Seigner (Samantha), Audrey Tautou (Marie), Samuel Le Bihan (Antoine)

Produzent: Gilles Sandoz

Regie: Tonie Marshall

Drehbuch: Tonie Marshall, Marion Vernoux

Kamera: Gérard de Battista

Schnitt: Jacques Comets

Inhalt

Ein kleiner Schönheitssalon in einem Pariser Vorort, die Chefin und ihre drei Mitarbeiterinnen stehen im Mittelpunkt einer Tragikomödie um Liebe und Frauen, die sich nicht nur mit den verschiedenen Formen des Herzschmerzes auseinander setzt, sondern auch über die Suche nach ewiger Jugend, die vergängliche Schönheit, das Alter und die Verleugnung von Gefühlen reflektiert. Die präzise Inszenierung und die schnörkellose Kamera konzentrieren sich ganz auf die Gesichter, Gesten und Dialoge der brillanten Darsteller, die mit faszinierender Leichtigkeit in die Seelenlandschaften ihrer Figuren eintauchen. (O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)