Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Briefe aus Stalingrad

Originaltitel: LETTRES DE STALINGRAD

Kriegsfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Pleins Feux
Länge: 77 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 1973

Darsteller: Paul Crauchet, Pierre Tabard, Gilles Segal, Alberto Cavalcanti, Huguette Lengagne

Regie: Gilles Katz

Drehbuch: Gilles Katz

Kamera: Gérard Brissaud

Inhalt

Briefe von deutschen Soldaten und Offizieren, die nie ihren Adressaten erreichten, rufen Erinnerungen an die Schlacht um Stalingrad wach. Die Rückblenden führen trotz ihrer anekdotischen Machart in einigen bewegenden Episoden das Grauen und den Unsinn des Weltkriegs vor Augen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)