Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Todesschlaf

Originaltitel: INSOMNIA

Produktionsland: Norwegen
Produktionsjahr: 1997
Produktionsfirma: Norsk Film
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 14.2.2000 ZDF

Darsteller: Stellan Skarsgård (Jonas Engström), Sverre Anker Ousdal (Erik Vik), Gisken Armand (Hilde Hagen), Bjørn Floberg (Jon Holt), Maria Bonnevie (Ane), Kristian Figenschow (Arne Zakariassen), Thor Michael Aamodt (Tom Engen)

Produzent: Petter Borgli

Regie: Erik Skjoldbjaerg

Drehbuch: Nikolaj Frobenius

Kamera: Erling Thurmann-Andersen

Musik: Geir Jensen

Schnitt: Håkon Øverås

Inhalt

Ein schwedischer Kriminalkommissar soll im Norden Norwegens den Mord an einer Schülerin aufklären. Bald kommt der abgebrühte Fahnder dem Täter auf die Spur, doch bei dessen Verfolgung erschießt der Polizist versehentlich seinen eigenen Kollegen. Er versucht, den tragischen Unfall dem Mörder in die Schuhe zu schieben, womit er einen fatale Kette von Lügen und Intrigen auslöst, die ihn immer enger mit dem Täter zusammenschweißen. Intensiv inszenierter Thriller vor der realen Tatsache der hohen Selbstmordrate in Norwegen, die mit den extremen Lebensbedingungen am nördlichen Polarkreis zusammenhängen. Dies setzt der Film geschickt für sein zermürbendes Katz-und-Maus-Spiel ein.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)