Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Johanna von Orleans (1999)

Originaltitel: THE MESSENGER: THE STORY OF JOAN OF ARC

Actionfilm, Historienfilm

Produktionsland: Frankreich/USA
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Gaumont/Columbia Pictures
Länge: 165 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 13.1.2000/11.7.2000 Video & DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Milla Jovovich (Johanna von Orleans), John Malkovich (König Charlesl VII), Faye Dunaway (Yolande d' Aragon), Dustin Hoffman (das Gewissen), Pascal Greggory (Herzog von Alençon), Vincent Cassel (Gilles de Rais), Tchéky Karyo (Dunois)

Produzent: Patrice Ledoux

Regie: Luc Besson

Drehbuch: Andrew Birkin, Luc Besson

Kamera: Thierry Arbogast

Musik: Eric Serra

Schnitt: Sylvie Landra

Inhalt

Die Geschichte der Johanna von Orléans (um 1412-1431) wird, historisch nicht immer korrekt, in Form eines epischen Actionfilms dargeboten. Geprägt von der brutalen Vergewaltigung ihrer Schwester und ihren Erscheinungen, in denen sie ein Zeichen Gottes sieht, wird Johanna zu einer androgynen Kämpferin und Kriegsheldin, die Frankreich von den Engländern befreien will und auf dem Scheiterhaufen endet. Ein rasant geschnittener Film in oft atemraubend schönen Bildern, mit einer kraftvollen Hauptdarstellerin als moderner Identifikationsfigur. Der Konflikt zwischen Glauben und Gewissen wird mehr optisch als wortreich aufbereitet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)