Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

I Woke up Early the Day I Died

Originaltitel: I WOKE UP EARLY THE DAY I DIED

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Muse Prod.
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 29.11.1999 Video

Darsteller: Billy Zane (Dieb), Sandra Bernhard (Sandy Sands), Tippi Hedren (Maylinda), Christina Ricci (Teenager), Andrew McCarthy (Polizist)

Produzent: Chris Hanley, Billy Zane

Regie: Aris Iliopulos

Drehbuch: Ed Wood

Kamera: Michael Barrow

Musik: Lawrence Nash Groupe

Schnitt: Dody Dorn

Inhalt

Ein Stummfilm (!) nach einem Drehbuch des legendären Ed Wood, an dem dieser zehn Jahre gearbeitet haben soll: Erzählt wird die Geschichte eines Diebes, der nach seiner Flucht aus einem Krankenhaus einen Pfandleiher überfällt, die Beute in einem Sarg verliert und selbst erst einmal im offenen Grab landet. Danach sind seine Bemühungen, an das Geld zu gelangen, mehr als schwierig. Ein in den kleinsten Nebenrollen exzellent und prominent besetzter Film, der jedoch eindeutig durch die Handschrift seines Autors geprägt ist. Hintersinniger schwarzer Humor und Nonsens wechseln sich ab, sodass - je nach Betrachtungsweise - Kult oder absoluter Schwachsinn geboten wird.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)