Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

End of Days - Nacht ohne Morgen

Originaltitel: END OF DAYS

Actionfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998/99
Produktionsfirma: Buena Vista/Beacon Communications
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 2.12.1999/8.6.2000 Video/8.6.2000 DVD
DVD-Anbieter: Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Arnold Schwarzenegger (Jericho Cane), Gabriel Byrne (Der Mann""), Robin Tunney (Christine), Kevin Pollak (Chicago), Udo Kier (Dr. Donald Abel)

Produzent: Armyan Bernstein, Bill Borden, Andrew W. Marlowe

Regie: Peter Hyams

Drehbuch: Andrew W. Marlowe

Kamera: Peter Hyams

Musik: John Debney

Schnitt: Steven Kemper

Inhalt

Auf einen Wall-Street-Manager wird ein Attentat verübt. Als dessen Leibwächter, ein Ex-Polizist, den Täter stellt, stößt er auf den düsteren Hintergrund der Tat: Der Manager soll Satan sein, der in der Stunde vor der Jahrtausendwende durch die Vereinigung mit einer ahnungslosen Frau dem Bösen zur Weltherrschaft verhelfen will. Um dies zu verhindern, versucht eine Priestersekte, die Frau zu töten, doch die Welt kann nur mit dem rechten Glauben gerettet werden. Ein ganz auf den Hauptdarsteller zugeschnittener Actionfilm mit Elementen des Horrorfilm-Genres. Die religiöse Dimension, in der die Hauptfigur zum Glauben zurückgeführt werden soll, wirkt konstruiert. Unterhaltsam ist der Film allenfalls aufgrund der Schaueffekte und der davon dominierten Spannungsführung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)