Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Letters from a Killer

Originaltitel: LETTERS FROM A KILLER, Verweistitel: Post vom Tod

Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: J & M Entertainment
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 5.9.1999 Video/14.9.1999 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl./dt.)

Darsteller: Patrick Swayze (Race Darnell), Roger E. Mosley (Horton), Gia Carides (Lita), Bruce McGill (Brinker), Kim Meyers (Gloria)

Produzent: Bertil Ohlsson, Peter Snell

Regie: David Carson

Drehbuch: Nicholas Hicks-Beach, Shelley Miller

Kamera: John A. Alonzo

Musik: Dennis McCarthy

Vorlage: John Foster

Inhalt

Ein als Frauenmörder verurteilter, in Wahrheit aber unschuldiger Mann muss sofort nach seiner Haftentlassung, die durch ein Wiederaufnahmeverfahren erwirkt wurde, wieder untertauchen, als eine der vier Frauen ermordet wird, mit der er aus dem Gefängnis heraus Kontakt aufgenommen hatte. In letzter Sekunde gelingt es ihm, die psychotische Verehrerin der Polizei zu überantworten, die sich ihrer Konkurrentinnen entledigt und ihren Erfolg mit abgehackten Mittelfingern dokumentiert. Psychothriller mit unglaubhafter Story, der durch grobe erzählerische Mittel weder Spannung noch menschliches Interesse erzeugt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)