Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Cyrano von Bergerac (1922)

Originaltitel: CIRANO DI BERGERAC

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1922
Produktionsfirma: Extra-Film Genina/U.C.I.
Länge: 114 Minuten
Erstauffuehrung: 25.11.1999 arte

Darsteller: Pierre Magnier (Cyrano de Bergerac), Linda Moglia (Roxane), Angelo Ferrari (Baron de Neuvillette), Umberto Casilini (Conte du Guiche), Alex Bernard (Ragueneau)

Regie: Augusto Genina

Drehbuch: Augusto Genina, Mario Camerini, Diego Angeli

Kamera: Ottavio de Matteis

Musik: Kurt Kuenne

Vorlage: Edmond Rostand

Inhalt

Stummfilm nach dem berühmten Vers-Theaterstück von Edmond Rostand: Der Dichter, Haudegen und Kavalier Cyrano de Bergerac verliebt sich unsterblich in seine Cousine, erklärt sich ihr wegen seiner unförmigen Nase jedoch nicht, sondern stellt seine Dichtkunst in den Dienst eines in dieselbe Frau verliebten Rekruten. Ein volkstümliches Melodram, das in einem aufwendigen Verfahren von Hand koloriert wurde. Die farbliche Nachbereitung des in Schwarz-Weiß gedrehten Films nahm zur Entstehungszeit drei Jahre in Anspruch. Die jetzt vorliegende Fassung überzeugt durch intensive Pastelltöne und eine geschickt gewählte Vorführgeschwindigkeit, die dem Geschehen einen angemessenen Rahmen verleiht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)