Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Blair Witch Project

Originaltitel: THE BLAIR WITCH PROJECT, Verweistitel: The Blair Witch Project

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Artisan Entertainment/Haxan Film
Länge: 81 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.11.1999/9.5.2000 Video/9.5.2000 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Heather Donahue (Heather Donahue), Michael C. Williams (Michael Williams), Joshua Leonard (Joshua Leonard), Bob Griffith, Jim King, Sandra Sanchez

Produzent: Gregg Hale, Robin Cowie, Michael Monello

Regie: Daniel Myrick, Eduardo Sanchez

Drehbuch: Daniel Myrick, Eduardo Sanchez

Kamera: Neal Fredericks

Musik: Tony Cora

Schnitt: Daniel Myrick, Eduardo Sanchez

Inhalt

Drei Filmstudenten brechen nach Maryland auf, um eine Dokumentation über die regionale Legende der so genannten Blair-Hexe zu drehen. In Gesprächen mit Ortsansässigen erkennen sie, dass der Mythos noch immer lebendig ist. Als das Trio die Zivilisation hinter sich lässt, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, verliert es schnell an Selbstvertrauen. Es zeigt sich, dass es keine Wiederkehr gibt. Low-Budget-Film, der menschliche Urängste, archaische Märchen-Konstellationen sowie Bezüge auf nationale Mythen geschickt mit aktuellen Tendenzen der Mediennutzung verbindet. Durch gezieltes Internet-Marketing hatte sich der in den USA erfolgreiche Film lange vor seiner Premiere zum Geheimtipp entwickelt. Ungeachtet dessen handelt es sich um einen recht klugen Debütfilm mit vielen kulturhistorischen und cineastischen Verweisen. (Fortsetzung: Blair Witch 2")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)