Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nordrand

Originaltitel: NORDRAND

Produktionsland: Österreich/Deutschland
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Lotus-Film/Zero Film/Fama Film
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 31.8.2000/9.4.2001 Video/10.9.2001 arte

Darsteller: Edita Malovcic (Tamara), Nina Proll (Jasmin), Tudor Chirilá (Valentin), Astrit Alihajdaraj (Senad), Michael Tanczos (Roman)

Produzent: Martin Hagemann, Erich Lackner, Rolf Schmid

Regie: Barbara Albert

Drehbuch: Barbara Albert

Kamera: Christine A. Maier

Schnitt: Monika Willi

Auszeichnungen

Venedig (1999, Marcello-Mastroianni-Preis für die beste schauspielerische Nachwuchsleistung – Nina Proll)

Inhalt

Eine aus Jugoslawien stammende Schwesternschülerin und eine österreichische Konditorei-Angestellte, die in derselben Arbeitersiedlung am Nordrand Wiens aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, treffen sich im Winter 1995 in einer Abtreibungsklinik wieder. Vor dem Hintergrund des mit Dokumentaraufnahmen eingefangenen Balkan-Kriegs, einer von sexuellem Missbrauch und Gewalt geprägten Familiensituation sowie verschiedener Beziehungsprobleme zeichnet der Film eine berührende, milieugenaue Studie von Menschen, die ihrer Heimat" und der Liebe beraubt wurden. Präzise fotografiert, schauspielerisch überzeugend, entwickelt sich die Inszenierung zu einem optimistischen Neorealismus. (Kinotipp der katholischen Filmkritik)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)