Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Deep Blue Sea

Originaltitel: DEEP BLUE SEA

Actionfilm, Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Warner Bros./Village Roadshow Pictures/Groucho III Film Partnership
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 28.10.1999/28.4.2000 Video/4.5.2000 DVD
DVD-Anbieter: Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Thomas Jane (Carter Blake), Saffron Burrows (Dr. Susan McAlester), Michael Rapaport (Tom Scoggins), LL Cool J (Sherman Dudley), Samuel L. Jackson (Russell Franklin)

Produzent: Akiva Goldsman, Tony Ludwig, Alan Riche

Regie: Renny Harlin

Drehbuch: Duncan Kennedy, Donna Powers, Wayne Powers

Kamera: Stephen F. Windon

Musik: Trevor Rabin

Schnitt: Frank J. Urioste, Derek G. Brechin, Dallas Puett

Inhalt

In einem auf hoher See gelegenen Labor haben Wissenschaftler per Gen-Manipulation die Hirnmasse von Haien derart vergrößert, dass die intelligenten Raubtiere während eines Sturms die Einrichtung im Chaos versinken lassen. Simple Mischung aus Horror- und Action-Film, in der die Figuren auf Erfüllungsgehilfen der schlichten Dramaturgie reduziert werden, was immerhin aber durch eine effektive Inszenierung ausgeglichen wird. Einige der Hai-Attacken sind sehr blutig ausgefallen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)