Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schlaraffenland (1999)

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Hager Moss Film/Seven Pictures/Babelsberg Film
Länge: 114 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 11.11.1999/11.5.2000 Video

Darsteller: Heiner Lauterbach (Mark Popp), Franka Potente (Mona Wendt), Jürgen Tarrach (Wolfi Berner), Roman Knizka (Michi Holzner), Ken Duken (Laser), Susanne Bormann (Lana), Tom Schilling (Dannie), Daniel Brühl (Checo), Tobias Schenke (Blocker), Camilla Renschke (Mary), Denise Zich (Pia)

Produzent: Kirsten Hager, Eric Moss

Regie: Friedemann Fromm

Drehbuch: Christoph Fromm

Kamera: Jo Heim

Musik: Manu Kurz

Schnitt: Eva Schnare

Inhalt

Sieben Jugendliche steigen nachts in ein Einkaufscenter ein, um ein mit Drogen und Sex garniertes Konsumfest zu veranstalten. Als sie von der Wachmannschaft, die es auf die Tageseinnahmen abgesehen hat, entdeckt werden, kommt es zu gewalttätigen Konfrontationen. Missglückter Versuch, Versatzstücke des amerikanischen Actionkinos mit den Problemen deutscher Jugendlicher zu vermischen. Dramaturgisch wenig durchdacht, inszeniert der Film seine vorgebliche Kritik an einer durch Werteverlust gewalttätig gewordenen Gesellschaft selbst als (Videospiel-)Abknall-Spaß, wobei er sich so wenig um die Charaktere der Figuren wie um die Führung der Schauspieler kümmert und für seine Botschaft" nur flache, selbstzweckhafte Bilder findet."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)