Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Last Rites - Sakramente für einen Mörder

Originaltitel: LAST RITES

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Universal/Great Falls Prod.
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 20.5.1999 Video

Darsteller: Randy Quaid (Jeremy Dillon), Embeth Davidtz (Dr. Lauren Riggs), A. Martinez, Paul Benjamin, Jack Coleman

Produzent: John V. Stuckmeyer

Regie: Kevin Dowling

Drehbuch: Tim Frost, Richard Dutton

Kamera: Ralf D. Bode

Musik: Mark Motherbaugh

Schnitt: Tod Feuerman

Inhalt

Durch einen Blitzeinschlag überlebt ein dreifacher Mörder seine Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl und scheint fortan ein gewandelter, besserer Mensch zu sein. Zudem wird er von Visionen heimgesucht, die ihm die nahe Zukunft offenbaren. Ein konsequent auf die Frage abgezirkelter Film, ob sein Protagonist den Wandel nur vortäuscht oder ob er sich in der Tat geändert hat. Da keine Seitenstränge der Handlung und keine Action-Einlagen vom Plot ablenken, steht und fällt der Film mit seinem Hauptdarsteller, der die Ambivalenz seiner Figur mit Bravour darzustellen versteht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)