Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

The Acid House

Originaltitel: THE ACID HOUSE, Verweistitel: Acid House

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Picture Palace North/Umbrella Prod./Channel 4
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 3.6.1999/14.12.1999 Video

Darsteller: Stephen McCole (Boab), Maurice Roeves (Gott), Garry Sweeny (Kev), Kevin McKidd (Johnny), Michelle Gomez (Catriona), Gary McCormack (Larry), Ewen Bremner (Coco), Martin Clunes (Rory), Jemma Redgrave (Jenny), Arlene Cockburn (Kirsty)

Produzent: David Muir, Alex Usborne

Regie: Paul McGuigan

Drehbuch: Irvine Welsh

Kamera: Alasdair Walker

Musik: Primal Scream

Schnitt: Andrew Hulme

Vorlage: Irvine Welsh

Inhalt

Die inhaltlich, stilistisch und qualitativ sehr unterschiedliche Adaption dreier Kurzgeschichten von Irvine Welsh aus seinem Buch The Acid House". Insgesamt authentischer und vorlagengetreuer angelegt als die kommerziell erfolgreiche Bestsellerverfilmung von Welshs "Trainspotting", überzeugt vor allem die zweite, in der Tradition des britischen Sozialrealismus stehende Episode durch die ungeschminkte Darstellung der deprimierend-düsteren Lebensverhältnisse in den Armen-Ghettos Edinburghs. (Episoden: 1. "Granton Star Cause"; 2. "A Soft Touch"; 3. "The Acid House")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)