Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Meine Heldin

Originaltitel: L' ENNUI, Verweistitel: Liebe, Sex und Leidenschaft

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Gemini Films/Ima Films/Studio Calan +/CNC
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 17.6.1999

Darsteller: Charles Berling (Martin), Sophie Guillemin (Cécilia), Arielle Dombasle (Sophie), Robert Kramer (Meyers), Alice Grey (Mutter von Cécilia), Maurice Antoni

Produzent: Paulo Branco

Regie: Cédric Kahn

Drehbuch: Cédric Kahn, Laurence Ferreira-Barbosa

Kamera: Pascal Marti

Schnitt: Yann Dedet

Vorlage: Alberto Moravia

Inhalt

Ein junger Philosoph, dessen Frau sich soeben von ihm trennte, lernt eine 17-Jährige kennen, die sich ihm ohne Zögern hingibt. Seine Versuche, die für ihn rätselhafte Erscheinung an sich zu binden, führen dazu, dass sie sich immer weiter von ihm entfernt. Ein Film nach einem Roman von Alberto Moravia, der mit Hilfe einer amour fou" gleichnishaft über Egoismus und das Unvermögen der Kommunikation zwischen sozialen Schichten philosophiert. Die Figuren agieren auf schwankendem Boden; viele Szenen wirken irritierend und treiben die Handlung in unerwartete Wendungen und Sackgassen. Ein ebenso intelligenter wie geheimnisvoller Film."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)