Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Onkel vom Mars

Originaltitel: MY FAVORITE MARTIAN

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1999
Produktionsfirma: Walt Disney Pictures
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 20.5.1999/25.11.1999 Video & DVD
DVD-Anbieter: Buena Vista (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Christopher Lloyd (Onkel Martin), Jeff Daniels (Tim O'Hara), Elizabeth Hurley (Brace Channing), Daryl Hannah (Lizzie), Wallace Shawn (Coleye), Michael Lerner (Mrs. Channing), Ray Walston (Armitan), Christine Ebersole (Mrs. Brown)

Produzent: Robert Shapiro, Jerry Leider

Regie: Donald Petrie

Drehbuch: Sherri Stoner, Deanna Oliver

Kamera: Thomas Ackerman

Musik: John Debney

Schnitt: Malcolm Campbell

Inhalt

Ein Fernsehreporter wird Zeuge der Bruchlandung eines Ufos, woraufhin sich ein quirliger Marsbewohner in seinem Haus einnistet, um den Schaden zu reparieren. Während sich der Gastgeber" gegen seine Profession entscheidet und die Sensation zunächst verheimlicht, heften sich eine Forschergruppe und seine Vorgesetzte an die Spur des Besuchers. Weitgehend unterhaltsame Komödie, die eine in den 60er Jahren beliebte Science-Fiction-Fernsehserie aufleben lässt. Zwar zeigen sich die Darsteller durchaus in Spiellaune, doch der liebenswerte Charme der Vorlage wird letztlich nicht erreicht."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)