Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Alles auf die Siebzehn

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1997
Länge: 56 Minuten
Erstauffuehrung: 17.5.1999 ZDF
DVD-Anbieter: KJF-Edition

Darsteller: Oliver Bröcker (Poller), Anna von Berg (Svea), Christiàn Lehmann Carrasco (Bernardo), Katharina Schüttler (Ina), Wolf-Dietrich Sprenger (Trödler)

Regie: Kai Christiansen

Drehbuch: Kai Christiansen

Kamera: Andreas Zickgraf

Musik: Andreas Hirschmann, Stefan Schneider-Reuter

Inhalt

Zwei junge frischverliebte Menschen in einer norddeutschen Kleinstadt beziehen die erste gemeinsame Wohnung. Das Glück wird rasch getrübt, als beide arbeitslos werden und sie die neue Situation voreinander zu verheimlichen suchen. Als sich beide auf denselben Job bei einem Pizza-Service bewerben, fliegt die Heimlichtuerei auf. Der letzte Ausweg scheint der Besuch eines Spielcasinos zu sein und alles auf eine Karte zu setzen. Kleines Fernsehspiel aus der Reihe Liebe ist ..."."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)