Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der blonde Affe

Originaltitel: DE BLOND BABOON

Produktionsland: Niederlande/Deutschland/Dänemark
Produktionsjahr: 1998
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 4.4.1999 ARD

Darsteller: Jürgen Prochnow (Vleuten), Götz Otto (Graf), Michael Mendl (Bellman), Peter Franke (Bunz), Karoline Eichhorn (Gabrielle)

Regie: Thomas Jauch

Drehbuch: Michael Baker

Kamera: Jörg Widmer

Vorlage: Janwillem van de Wetering

Inhalt

Zunächst wird der Tod einer Hamburger Galeristin als Unfall deklariert, doch nach der Obduktion erweist er sich als Mord. Dringend tatverdächtig ist der ehemalige Geliebte der Frau, ein Kunstfälscher. Doch bei der Vernehmung bringt dieser die Polizei auf eine andere Fährte. Was wie ein klarer Fall aussah, wird immer mysteriöser. Erschwerend kommt hinzu, dass sich einer der Ermittler, gegen allen Berufsethos verstoßend, in die Tochter der Toten verliebt hat. Fürs Fernsehen produzierte Verfilmung eines psychologisch ausgefeilten Kriminalromans des Holländers Janwillem van de Wetering.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)