Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Time Out - Richter der Zeit

Originaltitel: NIGHTWORLD: 30 YEARS TO LIFE, Verweistitel: Time Out - Die Zeit läuft ab

Produktionsland: USA/Kanada/Luxemburg
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Chesler-Perlmutter Prod./CLT-UFA International/Delux Prod./Alliance Communications Corp.
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 2.4.1999 premiere

Darsteller: Robert Hays (Vincent Dawson), Hugh O'Conor (Vinnie Dawson), Amy Robbins (Darla), Mirabele Kirkland (Gwyneth), Christien Anholt (Derek), Gabrielle Lazure (Kate)

Produzent: Ken Gord, Jimmy De Brabant

Regie: Michael Tuchner

Drehbuch: Shawn Alex Thompson

Kamera: Jon Joffin

Musik: James McGrath

Schnitt: Dean Balser

Inhalt

Irgendwann in naher Zukunft wird die Strafe für Verbrecher nicht mehr als Gefängnishaft verhängt, sondern in Form eines künstlichen Entzuges von Lebenszeit. Ein 15-Jähriger wird wegen Mord verurteilt, man entzieht ihm mit Hilfe eines rapiden Alterungsprozesses 30 Lebensjahre. Doch der nun 45-Jährige ist unschuldig und macht sich auf die Suche nach dem wahren Täter. Dabei verliebt er sich und muss sich entscheiden zwischen einer Rückkehr zu seinem ursprünglichen Leben und seiner Liebe. Fürs Fernsehen produzierte Mischung aus Science-Fiction- und Kriminalfilm.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)