Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Nacht der Gaukler

Originaltitel: NACHT DER GAUKLER

Produktionsland: Schweiz
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: Kontra
Länge: 89 Minuten
Erstauffuehrung: 18.3.1999 SF 1

Darsteller: Pascal Walder (Klaus Koska), Pascal Ulli (Klaus Koska), Ingrid Sattes (Marlene Merz), Hans-Peter Ulli (Leon Lubitsch), Thomas Martin (Viktor), Alexander Seibt (Hermann Schmidt)

Regie: Michael Steiner, Pascal Walder

Drehbuch: Jürg Brändli

Kamera: Pascal Walder

Musik: Adrian Frutiger

Schnitt: Maeve Farias, Michael Steiner, Jürg Brändli

Inhalt

Ein Bürger eines totalitären Staates wird zufällig Zeuge eines Mordes. Von nun an fühlt er sich verfolgt und verbarrikadiert sich in seiner Wohnung, wo eine mysteriös auftauchende Kiste, ein aufdringlicher Zahnarzt und eine Nachbarin seinen Verfolgungswahn noch nähren. Bald stellt sich heraus, dass der Zeuge wirklich in Gefahr schwebt. Ein surrealer Krimi mit kafkaesken Zügen, dessen Geschichte sich allerdings auf Dauer als wenig tragfähig erweist. Immerhin ein sympathischer Erstlingsfilm, der seine Geschichte erfrischend ungeschliffen erzählt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)