Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Todesmarsch der Bestien

Originaltitel: CONDENADOS A VIVIR

Italowestern

Produktionsland: Spanien/Italien
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Vitória
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: TV

Darsteller: Robert Hundar, Emma Cohen, Alberto Dalbes, José Manuel Martín, Antonio Iranzo, Manuel Tejada

Produzent: Serafin Garcia Trueba

Regie: Joaquin Romero Marchent

Drehbuch: Joacquin Romero Hernandez, Santiago Moncada

Kamera: Luis Cuadrado

Musik: Carmelo A. Bernaola

Schnitt: Mercedes Alonso

Inhalt

Ein Sergeant und seine Tochter versuchen mit sieben Kettensträflingen über die winterlichen Rocky Mountains ins nächste Fort zu kommen. Unterwegs stellt sich heraus, dass der Sergeant die Kettensträflinge missbrauchen will, um Gold zu transportieren. Die angespannte Situation eskaliert und kostet schließlich alle Neun das Leben. Die Ansätze zur sozialkritischen Reflexion über das Verhalten unterschiedlicher Charaktere in einer Extremsituationen gehen leider unter im Bemühen des Regisseurs, den blutigsten und grausamsten Italo-Western zu drehen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)