Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Moffengriet - Liebe tut, was sie will...

Drama

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Provobis (für NDR)
Länge: 113 Minuten
Erstauffuehrung: 30.5.1990 ARD

Darsteller: Annemarie Steen (Tiny), Konstantin Graudus (Bernd), Edda Barends (Mutter de Jong), Bernhard Droog (Vater de Jong), Ursula Dirichs (Mutter Verspohl), Heinz Schimmelpfennig (Vater Verspohl)

Produzent: Jürgen Haase

Regie: Eberhard Itzenplitz

Drehbuch: Raimund Weber

Kamera: Wolfgang Treu

Schnitt: Gabrielle Probst

Inhalt

1943 verliebt sich eine junge Holländerin, die Tochter eines Fleischgroßhändlers, in einen deutschen Besatzungssoldaten und zieht damit die Verachtung ihrer Mitbürger auf sich. Bald wird der Soldat nach Italien abkommandiert, und als Holland 1945 durch die Amerikaner befreit wird, werden den Frauen, die ein Verhältnis mit Deutschen hatten, die Haare geschoren. Es steht außer Frage, dass den Moffengrieten", so werden die Frauen genannt, der Prozess gemacht wird. Fernsehfilm, der ein sehr persönliches Kapitel aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aufschlägt, das die Entzweiung von Familien und Freunden beschreibt und sich so oder ähnlich in allen besetzten Ländern abgespielt hat."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)