Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schule des Begehrens

Originaltitel: L' ECOLE DE LA CHAIR

Melodram

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Orsans/V.M.P./La Sept Cinéma/Bel Age Distribution/Samsa Film/Canal +/Studio Images 4
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12 (Video)
Erstauffuehrung: 4.2.1999/18.11.1999 Video

Darsteller: Isabelle Huppert (Dominique), Vincent Martinez (Quentin), Vincent Lindon (Chris), Marthe Keller (Madame Thorpe), François Berléand (Soukaz)

Produzent: Fabienne Vonier, Vincent Malle, Claude Waringo

Regie: Benoît Jacquot

Drehbuch: Jacques Fieschi

Kamera: Caroline Champetier

Schnitt: Luc Barnier

Vorlage: Yukio Mishima

Inhalt

Eine Frau mittleren Alters beginnt eine Affäre mit einem bisexuellen jungen Mann, wobei ihre Gier nach körperlicher Befriedigung sehr bald Opfer ihrer Gefühlskälte und Berechnung wird. Ein ausgesprochen düsteres modernes Melodram, das illusionslos über den Warencharakter von Sexualität und Liebe meditiert und in einem ausgeklügelten Rollenspiel ein zynisch gewordenes Welt- und Menschenbild beschreibt. Die von hervorragenden Darstellern gespielten Figuren bewegen sich dabei innerhalb der eleganten Inszenierung wie in einem Wachtraum und versinnbildlichen auf ebenso subtile wie ernüchternde Weise die Innenlandschaft ihrer Seelen. Darüber hinaus ist der Film eine faszinierende Hommage an die Schauspielerin Isabelle Huppert. (Auch O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)