Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Mauer (1998)

Originaltitel: LE MUR, Verweistitel: 2000 vu par...

Aus der Serie 2000 vu par...: Winterliebe (1997), Das Frankfurter Kreuz (1997), Freiwillig verbannt (1997), Das Buch des Lebens (1998), Das Leben auf Erden (1998), Die Mauer (1998) (1998), Die erste Nacht meines Lebens (1998), Mitternacht (1998) (1998), Last Night (1998), Der letzte Tanz (1998) (1998)

Produktionsland: Belgien
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: La Sept Arte/Haut & Court/WFE
Länge: 67 Minuten
Erstauffuehrung: 18.12.1998 arte

Darsteller: Daniel Hansens (Albert), Pascale Bals (Wendy), Mil Seghers, Michael Pas, Peter Michel

Regie: Alain Berliner

Drehbuch: Alain Berliner

Kamera: Yves Cape

Musik: Alain Debaisieux

Schnitt: Sandrine Deegen

Inhalt

Der Besitzer einer Imbißbude in Brüssel, dessen Stand genau auf der Sprachgrenze zwischen dem flämischen Norden und dem walonischen Süden steht, entdeckt am Silvestermorgen des Jahres 1999, daß eine Mauer die Bude in zwei Teile trennt. Ein pessimistischer Film, der den Sprachenstreit zwischen Flamen und Wallonen in Belgien als Stellvertreterkrieg für tief verwurzelte Ressentiments und extreme Intoleranz dingfest macht. (Der Film ist Teil der Millennium-Reihe 2000 vu par...")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)