Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Unschuld im Kreuzverhör

Originaltitel: IL ROSSETTO

Drama, Kriminalfilm

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Europa Cinematografica/Explorer/C.F.P.C.
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 16.9.1960/16.6.1987 DFF 2

Darsteller: Pietro Germi (Kommissar Fioresi), Giorgia Moll (Lorella), Pierre Brice (Gino), Laura Vivaldi (Silvana), Bella Darvi (Nora), Ivano Staccioli

Produzent: Gianni Solitro

Regie: Damiano Damiani

Drehbuch: Damiano Damiani, Cesare Zavattini

Kamera: Pier Ludovico Pavoni

Musik: Giovanni Fusco

Inhalt

Ein 14jähriges Mädchen in Rom umschwärmt mit kindlicher Unschuld einen attraktiven jungen Mann, ohne zu wissen, daß er ein Zuhälter und Mörder ist, der sich der Prostituierten, die ihn aushielt, kaltblütig entledigte, als er eine reiche Frau kennenlernte. Das Mädchen wird zu seinem verkörperten schlechten Gewissen, das er loswerden will. Erst nach einem Selbstmordversuch des in eine Erziehungsanstalt eingewiesenen Kindes durchschaut die Polizei seine eingefädelte Intrige. Damianis Erstlingsfilm ist ein raffiniert konstruiertes Kriminaldrama, vorzüglich gespielt, konsequent durchdacht und inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)