Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Ameisenstraße

Originaltitel: DIE AMEISENSTRASSE

Komödie

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1995
Produktionsfirma: DOR Film
Länge: 87 Minuten
Erstauffuehrung: 11.2.1999 arte

Darsteller: Robert Meyer (Alfred Navratil), Bibiana Zeller (Frau Gerhartl), Nikolaus Paryla (Roland Wanecek), Branko Samarovski (Herr Halbgebauer), Maresa Hörbiger (Frau Halbgebauer), Josef Hendrichs (Onkel Wanecek)

Produzent: Danny Krausz, Milan Dor

Regie: Michael Glawogger

Drehbuch: Michael Glawogger, Barbara Zuber

Kamera: Jirí Stibr

Musik: Markus Davy

Schnitt: Andrea Wagner

Inhalt

Als der skrupellose Besitzer eines riesigen alten Wiener Mietshauses in Ottakring das Objekt zu Tode sanieren" will, schließen sich die Mieter, eine seltsam-bizarre Ansammlung von Individualisten und Egoisten, zu einer tatkräftigen Notgemeinschaft zusammen. Eine lustvoll-makabre, gelegentlich auch sarkastische Satire um Auflösungserscheinungen, zugleich eine quirlige Milieustudie mit treffsicherer Charakterzeichnung, die gelegentlich kafkaeske Züge annimmt. Ein Feuerwerk aus Pointen und skurrilen Episoden, das durchaus auch hintergründige Momente von anrührender Menschlichkeit besitzt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)