Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Savior

Originaltitel: SAVIOR, Verweistitel: Savior - Soldat der Hölle

Drama, Kriegsfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1997
Produktionsfirma: Initial Entertainment
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 11.9.1998 Video/22.2.1999 DVD
DVD-Anbieter: Splendid/Ascot (FF, MPEG2.0 engl./dt.)

Darsteller: Dennis Quaid (Josh/Guy), Nastassja Kinski (Maria), Natasa Ninkovic (Vera), Stellan Skarsgård (Peter), Sergej Tritunovic (Goran), John McLaren (Oberst)

Produzent: Oliver Stone, Janet Yang

Regie: Peter Antonijevic

Drehbuch: Robert Orr

Kamera: Ian Wilson

Musik: David Robbins

Schnitt: Ian Crafford, Gabriella Cristiani

Inhalt

Einen zynischen Söldner, der bereits als US-Offizier ein Massaker an Muslimen anrichtete, verschlägt es über die Fremdenlegion nach Jugoslawien, wo er auf der Seite der Serben am Bosnien-Krieg teilnimmt. Die perfekte Kampfmaschine ändert ihre Einstellung, als sie sich für eine junge Mutter und ihr neugeborenes Kind einsetzt und das Baby durch alle Fronten zu einer Rot-Kreuz-Station bringt. Ein Film gegen den Krieg und seine entmenschlichenden Folgen, der jedoch mehr das Sentiment des Zuschauers anspricht, als ihn zum Nachdenken anzuregen. Der Ergebnis ist der oberflächiche und konventielle Versuch eines Antikriegsfilms, dessen löbliche Absicht unbestritten ist, der jedoch durch die uninspirierte Umsetzung am eigenen Anliegen scheitert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)