Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der achte Wochentag

Originaltitel: OSMY DZIEN TYGODNIA

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Polen/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1957/58
Produktionsfirma: ZAF (Zespoly Autorów Filmowych) Studio"/CCC"
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 26.8.1958/25.4.1996 ZDF

Darsteller: Sonja Ziemann (Agnes), Zbigniew Cybulski (Pjotr), Ilse Steppat (Agnes' Mutter), Tadeusz Lomnicki (Gregor, Agnes' Bruder), Bum Krüger (Agnes' Vater), Emil Karewicz (Zawadzki)

Produzent: Artur Brauner, Aleksander Ford

Regie: Aleksander Ford

Drehbuch: Marek Hlasko, Aleksander Ford

Kamera: Jerzy Lipman, Igor Oberberg

Musik: Kazimierz Serocki

Vorlage: Marek Hlasko

Inhalt

Die Liebesgeschichte eines jungen Paares im Polen der 50er Jahre, das nach einem Platz für ein ungestörtes Zusammensein sucht und sich dabei der materiellen und seelischen Erbärmlichkeit seiner Umwelt gegenübersieht. Ein bewußt pessimistisches Zeitbild; inszenatorisch und darstellerisch eindrucksvoll.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)