Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Reifende Jugend (1933)

Verweistitel: Reifeprüfung

Jugendfilm, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: Carl Froelich
Länge: 115 Minuten
Erstauffuehrung: 22.9.1933/11.2.1977 NDR

Darsteller: Heinrich George (Studiendirektor Brodersen), Peter Voß (Studienassessor Dr. Kerner), Paul Henckels (Dr. Hepp), Hertha Thiele (Abiturientin Elfriede Albing), Albert Lieven (Abiturient Knud Sengebusch)

Produzent: Carl Froelich

Regie: Carl Froelich

Drehbuch: Robert A. Stemmle, Walter Supper

Kamera: Reimar Kuntze

Musik: Walter Gronostay

Schnitt: Gustav Lohse, Walter Supper

Vorlage: Max Dreyer

Auszeichnungen

Oscar (1968, Beste Regie)

Inhalt

Durch die Aufnahme von drei Mädchen in die Oberprima eines bisher nur für Jungen zugänglichen Gymnasiums in Stralsund geraten ein Lehrer und ein Schüler in Liebeskonflikte, die sich infolge strenger Schulgesetze erst nach dem Abitur lösen. Ein mit dem staatlichen Prädikat Künstlerisch besonders wertvoll" ausgezeichneter Unterhaltungsfilm im Dienst der 1933 erwünschten Autoritätsbejahung. (Alternativtitel: "Reifeprüfung")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)