Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Hamam - Das türkische Bad

Originaltitel: IL BAGNO TURCO

Produktionsland: Italien/Türkei/Spanien
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: Sorpasso Film/Promete Film/Asbrell Productions
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 29.10.1998/1.6.1999 Video

Darsteller: Alessandro Gassman (Francesco), Francesca d'Aloja (Marta), Carlo Cecchi (Oscar), Mehmet Günsür (Mehmet), Basak Köklükaya (Fusan)

Produzent: Marco Risi, Maurizio Tedesco, Cengiz Ergun, Aldo Sanbre

Regie: Ferzan Özpetek

Drehbuch: Stefano Tummolini, Ferzan Özpetek

Kamera: Pasquale Mari

Musik: Pivio, Aldo de Scalzi

Schnitt: Mauro Bonanni

Inhalt

Ein italienischer Innenarchitekt reist nach Istanbul, um das Haus seiner verstorbenen Tante zu verkaufen, in dem sich ein türkisches Bad befindet. Der Reiz der fremden Kultur aber verwirrt ihn und läßt ihn verweilen. Er beginnt, das Hamam zu renovieren und die Vorzüge der türkischen Kultur zu genießen. Regiedebüt, das aus der intimen Kenntnis beider Welten schöpft, dessen Versuch aber, aus Neorealismus und türkischem Melodram einen eigenen Stil zu gewinnen, scheitert. Obwohl zentrale Motive sich nur aus dem Off erschließen, gelingen dennoch aufschlußreiche Miniaturen über kulturelle Differenzen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)