Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Maboroshi - Das Licht der Illusion

Originaltitel: MABOROSHI NO HIKARI, Verweistitel: Das Licht der Versuchung

Drama

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1995
Produktionsfirma: TV Man Union
Länge: 110 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 19.6.1998 arte/29.5.2003 Kino/20.12.2004 DVD
DVD-Anbieter: Trigon (16:9, 1.66:1, DD2.0 jap.)

Darsteller: Makiko Esumi (Yumiko), Takashi Naito (Tamio), Tadanobu Asano (Ikuo), Midori Kiuchi (Michiko, Yumikos Mutter)

Produzent: Naoe Gozu

Regie: Hirokazu Kore-eda

Drehbuch: Yoshihisa Ogita

Kamera: Masao Nakabori

Musik: Chen Ming-Chang

Schnitt: Tomoyo Oshima

Vorlage: Teru Miyamoto

Auszeichnungen

Venedig (1995, Golddukaten der Stadt Venedig – Hirokazu Kore-eda)

Inhalt

Der rätselhafte Tod ihres Mannes stürzt eine unter der traumatischen Erfahrung des Selbstmordes ihrer Großmutter leidende junge Frau in tiefe Depressionen, aus der sie auch eine neuerliche Heirat zunächst nicht herausreißen kann. Erst allmählich gelingt es ihrem Mann, sie mit der Schönheit der Natur zu versöhnen, so daß sie sich in den Rhythmus von Leben und Sterben, Freude und Trauer einfügen kann. Ein minimalistisch, kalligrafisch hingehauchter Film, der wie beiläufig und tief poetisch die Themen Stille, Einsamkeit, Menschlichkeit und Religiosität behandelt. Fern von bedeutungsvollen Metaphern läßt er die Natur und die Gesichter der Menschen für sich sprechen, wobei der Gegensatz von Licht und Schatten sowie lange Einstellungen den kontemplativen Charakter verstärken. Eine außergewöhnliche Reflexion über den Fluß des Lebens. (O.m.d.U.; TV-Titel: Das Licht der Versuchung")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)