Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Mercury Puzzle

Originaltitel: MERCURY RISING

Actionfilm, Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Produktionsfirma: Imagine Entertainment
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 28.5.1998/21.12.1998 Video/1.10.1999 DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Miko Hughes (Simon), Bruce Willis (Art Jeffries), Alec Baldwin (Lt. Colonel Nicholas Kudrow), Chi McBride (Thomas Bizzi" Jordan"), Kim Dickens (Stacey)

Produzent: Brian Grazer, Karen Kehela

Regie: Harold Becker

Drehbuch: Lawrence Konner, Mark Rosenthal

Kamera: Michael Seresin

Musik: John Barry, Carter Burwell

Schnitt: Peter Honess

Vorlage: Ryne Douglas Pearson

Inhalt

Ein autistischer Junge aus Chicago knackt durch Zufall ein als unentschlüsselbar geltendes Kodierungssystem des amerikanischen Geheimdienstes und soll deshalb beseitigt werden. Nach der Ermordung seiner Eltern erfährt der Neunjährige Hilfe durch einen FBI-Mann, dessen selbstloser Einsatz als Undercover-Agent von den Behörden nicht honoriert wurde. Ein routiniert inszenierter, aber uninspirierter Actionthriller, der seine logischen Brüche nicht kaschiert, seine konventionelle Konstruktion aber auch nicht für inhaltliche Reflexionen nutzt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)