Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vertauschtes Glück

Originaltitel: THE GREAT LIE

Melodram

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1941
Produktionsfirma: Warner Bros.
Länge: 107 Minuten
Erstauffuehrung: 7.4.1998 ARD

Darsteller: Bette Davis (Maggie Patterson), George Brent (Pete Van Allen), Mary Astor (Sandra Kovak), Lucile Watson (Tante Ada), Hattie McDaniel (Violet), Grant Mitchell (Joshua Mason), Jerome Cowan (Jack Thompson)

Produzent: Hal B. Wallis

Regie: Edmund Goulding

Drehbuch: Lenore Coffee

Kamera: Tony Gaudio

Musik: Max Steiner

Schnitt: Ralph Dawson

Vorlage: Polan Blanks

Auszeichnungen

Oscar (1942, Beste Nebendarstellerin – Mary Astor)

Inhalt

Ein Pilot, der zwischen zwei Frauen steht und sich eher per Zufall für eine der beiden als Ehefrau entscheidet, stürzt bei einem Flug über dem brasilianischen Dschungel ab. Seine Witwe überredet daraufhin seine Geliebte, die ein Kind von dem Vermißten erwartet, dieses für sie auszutragen. Als der Pilot eines Tages zurückkehrt, verschweigt seine Frau ihm die Herkunft des Kindes, während die Geliebte angesichts des Familienglücks neidisch wird und versucht, den Mann für sich zu gewinnen. Ein verzwicktes Melodram, das trotz seiner unglaubwürdigen Handlung dank einer soliden Regie und des hervorragenden Spiels der beiden Hauptdarstellerinnen annehmbar unterhält.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)