Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Fall Troppmann

Originaltitel: LE CRI COUPE

Kriminalfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: La Sept arte/France 3/Anabase
Länge: 96 Minuten
Erstauffuehrung: 27.3.1998 arte

Darsteller: Julien Guiomar (Millaud), Alain Beigel (Jen-Baptiste Troppmann), Jean-François Garreaud (Claude), Laurent Vivier (Escoffier), Pascale Arbillot (Thérèse Troppmann)

Produzent: Pierre Devert

Regie: Miguel Courtois

Drehbuch: Dominique Mézerette

Kamera: Dominique Mézerette

Musik: Roland Romanelli

Schnitt: Martine Faure

Inhalt

Ein fürs Fernsehen produzierter, thematisch interessanter Kriminalfilm um die Themen Wahrheitsfindung und -behinderung durch Journalismus und die öffentliche Meinung": Im Jahr 1869 werden in einem Vorort von Paris die Leichen von fünf Kindern und deren Mutter gefunden, die nicht identifiziert werden können. Da die Polizei bei den Ermittlungen auf der Stelle tritt, läßt sie sich von der Presse unterstützen, die den Fall ihrerseits für steigende Auflagen nutzt. Dann wird ein Verdächtiger festgenommen, der unter zunehmenden Druck der Öffentlichkeit gerät."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)