Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Elfengarten

Originaltitel: PHOTOGRAPHING FAIRIES

Drama

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1997
Produktionsfirma: Starry Nigh Film/ Dogstar Films
Länge: 110 Minuten
Erstauffuehrung: 12.6.2000 ARD

Darsteller: Toby Stephens (Charles Castle), Emily Woof (Linda), Ben Kingsley (Templeton), Frances Barber (Béatrice Templeton), Phil Davis (Roy), Hannah Bould (Clara Templeton)

Produzent: Fonda Snyder, Lawrence Weinberg

Regie: Nick Willing

Drehbuch: Nick Willing, Chris Harrald

Kamera: John de Borman

Musik: Simon Boswell

Schnitt: Sean Barton

Vorlage: Steve Szilagyi

Inhalt

Nach dem Tod seiner Ehefrau zieht sich ein Fotograf von der Welt zurück und vergräbt sich in seine Arbeit. Nach dem Ersten Weltkrieg nimmt er an einer Theosophenversammlung teil, bei der Elfenfotos gezeigt werden. Eines kann der Zyniker als Fälschung entlarven, doch ein zweites Foto hält seiner Prüfung stand. Er reist aufs Land, um mit den beiden Kindern zu sprechen, die ebenfalls auf den Foto abgebildet sind, da er hofft durch die Elfen Kontakt mit seiner Frau aufnehmen zu können. Ein wundervoll fotografierter Film, dessen gediegene Ausstattung eine vergangene Epoche und ihr Weltbild auferstehen lässt. Obwohl der gut gespielte Film um eine unstillbare Sehnsucht und Tod kreist, vermittelt er auch einen Funken Hoffnung auf die berühmte zweite Chance, zu der man sich allerdings aufraffen muss.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)