Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Virtual Weapon

Originaltitel: POTENZA VIRTUALE, Verweistitel: Zwei Fäuste für Miami

Actionfilm, Komödie

Produktionsland: USA/Italien
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: Trans-Cine Film/Paloma/Derby Cinematografica
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 25.8.1997 Video/1999 Wiederaufführung

Darsteller: Terence Hill (Skims), Marvelous Marvin Hagler (Mike), Giselle Blondet (Chelo), Jennifer Martinez (Lily), Tommy Lane (Captain Shepard)

Produzent: Valerie Wolkoff, Eduardo Margheriti

Regie: Anthony M. Dawson

Drehbuch: Ferdie Pacheo, Jess Hill

Kamera: Carlo Tafani

Musik: Carmelo La Bionda, Michelangelo La Bionda

Schnitt: Eugenio Alabiso

Inhalt

Ein Polizist, der bei einer Explosion getötet wurde, kann als sprechendes Hologramm seine Gangsterjagden fortsetzen, da zuvor seine Daten in einen Computer eingegeben wurden. Ein Billig-Film, der durch das Modethema virtuelle Realität, handfesten Klamauk, zahllose Prügeleien und den vermeintlichen Star Terence Hill auf ein gewisses Zuschauerpotential schielt, seine Existenzberechtigung jedoch zu keiner Zeit belegen kann. Eine schwer erträgliche Synthesizer-Musik macht sogar das Hören zur Qual.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)