Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Scream - Schrei!

Originaltitel: SCREAM, Verweistitel: Scream - Schrei des Todes

Aus der Serie Scream: Scream - Schrei! (1996), Scream 2 (1997)

Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: Woods Entertainment/Miramax
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 18; nf (gek.16) (DVD 16 & 1
Erstauffuehrung: 30.10.1997/24.3.1998 Video/25.8.1999 DVD (16-er Fsg.)
DVD-Anbieter: FSK 16 & 18: VCL (16:9, 2.00:1, DD5.1 engl./dt.), FSK 16 & 18 (2. Auflage): VCL (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Neve Campbell (Sidney Prescott), David Arquette (Deputy Dewey Riley), Courteney Cox (Gale Weathers), Jamie Kennedy (Randy), Skeet Ulrich (Billy Loomis), Rose McGowan (Tatum Riley), Kevin Patrick Walls (Steven), Drew Barrymore (Casey), David Booth (Caseys Vater), Carla Hatley (Caseys Mutter), Matthew Lillard (Stuart), Linda Blair, Wes Craven, Priscilla Pointer, Henry Winkler

Produzent: Cary Woods, Cathy Konrad

Regie: Wes Craven

Drehbuch: Kevin Williamson

Kamera: Mark Irwin

Musik: Marco Beltrami

Schnitt: Patrick Lussier

Inhalt

Ein Jahr nachdem ihre Mutter ermordet wurde, gerät eine College-Schülerin selbst in das Visier des Mörders. Klassisches B-Movie, das die Versatzstücke des Psychothrillers und Slasher-Movies eher ausschlachtet als reflektiert, geschweige denn parodiert. Durch das lustvolle Zelebrieren des perfiden Spiels, Menschen aus Spaß zu töten, hinterläßt der nur von äußerlicher Spannung getragene Film einen zwiespältigen Eindruck.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)